You are here

English Cooking - ein Vorurteil wird widerlegt

umbria

Ein englisches Kochbuch? - Eine Horrorvorstellung!, erschrak Patricia Clough selbst im ersten Satz ihres Buches, als es im Jahre 2001 mit dem Title English Cooking – ein schlechter Ruf wird widerlegt zum erstenmal erschien. Wäre das nicht ein Anwärter auf den Titel "Kürzestes Buch der Welt", vielleicht neben einem Führer für die niederländischen Berge und eine Geschichte der schweizerischen Seeräuberei? Ist englisches Essen nicht einfach ein Witz? Stellt es nicht, neben deutschen Polizisten und italienischer Bürokratie, einen Bestandteil der Hölle Europas dar?
Die englische Küche, versicherte sie den Leser, wie die deutsche Polizei, sei viel besser als ihr Ruf und gab eine ganze Reihe leckerer Beispiele, um dies zu beweisen: von "Bubble and Squeak" bis Roast Beef und pochiertes Lachs, von Syllabubs bis Apple Crumble und Weihnachtspudding. Wie man einen Hungerstreik beendet (Tip von einem kochfreudigen englischen Bobby), wie Afternoon Tea bei der Königin aussieht, breakfast, lunch, teatime im Ritz, dinner, das Vermächtnis Indiens und Weihnachtspezialitäten, das ganze mit viel Witz und feiner Ironie, eine Prise Geschichte und eine grosse Portion lustigen Anekdoten serviert.

Und siehe – Patricia hatte Recht und wurde mit ihrem Buch zur Vorreiterin eines neuen Trends. Denn inzwischen, und nicht nur wegen Jamie Oliver, ist die Inselküche auch in Deutschland sehr beliebt und wird hier sogar in spezialisierten Englischen Restaurants und Pubs serviert. Im 2014 wurde eine erweiterte Neuauflage des Buches mit dem veränderten Titel  English Cooking – Tradition wird Trend beim dtv veröffentlicht.

Dass das Buch komplett auf einer Bebildering verzichtet, mag auf den ersten Blicke verwundern. Aber die brillant geschriebenen Texte lassen das Menü im Kopf entstehen und das Wasser im Mund zusammenlaufen. Versprochen. (Westfälische Nachrichten)
Man mag es kaum glauben - beim Studium der Texte und Rezepte (kann das Buch) auch im deutschen Magen ein deutliches Hungerknurren hervorrufen…Nicht zu vergessen die witzigen Texte, in denen auch erklärt wird, warum Helmut Kohl einen solchen Narren an Margaret Thatcher gefressen hatte." (Pforzheimer Zeitung)|

 dtv Verlagsgesellschaft (1. Oktober 2013) 

ISBN-10: 3423280166 

ISBN-13: 978-3423280167

12 Euro